Feuervogel´s Reisen 

...nur zahme Vögel singen von Freiheit, wilde Vögel fliegen

Hinterradantrieb oder Frontantrieb beim Wohnmobil?

Daran scheiden sich die Geister! Ebenso an der Sprachweise, Hinterradantrieb bedeutet nicht Heckantrieb... aber das ist jetzt eine Wortglauberei ;) Fragt man 100 Mobilisten bekommt man rund 150 Antworten, eine Musterlösung zur Antriebsart bei Reisemobilen gibt es unser Meinung nach nicht. Zu vielfältig sind die Reisevorlieben und Nutzungsgewohnheiten. Vorteile haben - ebenso wie Nachteile - beide Antriebsarten.

Für unser Reiseziele, Reisevorlieben hat sich BEI UNS ein Reisemobil mit Hinterradantrieb, Zwillingsbereifung und Differenzialsperre als die z.Z. optimale Lösung herausgestellt. Bei einer anderen Nutzungsart wäre evtl. ein Allradantrieb von Nöten, oder ein Frontantrieb ausreichend...

Hier ein paar Bilder aus einer für unsere Entscheidung maßgeblichen Situation. In die Misere sind wir abends gegen 20:00 Uhr geraten, bei strömenden Regen und Dämmerung. Erst nach runden drei Stunden kam das erste Fahrzeug vorbei und gegen Mittag traf der Schlepper ein... Ein Handynetz gibt es natürlich nicht wenn man eins braucht :(